„Anders ist nicht falsch“ – Interkulturelles Training Freitag, 16. November

19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus (Untergeschoss) mit Pfarrer Manfred Kurth, Beauftragter von Mission Eine Welt in SüdbayernEin fröhliches „Grüß Gott!“ stößt außerhalb Bayerns oft auf überraschte Reaktionen. „Wenn ich ihn treffe...“, ist dann noch eine harmlose Antwort. Was aber innerhalb Deutschlands kulturell schon unterschiedlich ist, kann in anderen Ländern zu einem echten Problem werden. Wenn verschiedene Kulturen aufeinandertreffen, die eine gleiche Handlung völlig anders bewerten, bleiben Irritationen oft nicht aus. Ist das jetzt in Ordnung, sich beim Grüßen z. B. die Hand zu geben oder vielleicht sogar ein Küsschen? Oder warum hat der andere jetzt beim Essen die Hand unter dem Tisch, obwohl wir vielleicht etwas anderes gelernt haben? Warum schaut die jetzt immer weg, wenn ich mit ihr rede? Oder wieso gehen hier Männer Hand in Hand spazieren, obwohl sie gar kein Verhältnis miteinander haben? Sich mit anderen Kulturen zu beschäftigen, ist äußerst spannend und lässt auch die eigene Kultur
plötzlich in einem anderen, manchmal auch sehr lustigen Licht erscheinen. Wir werden das mit unserem neuen Pfarrer Yusuph Mbago vielleicht auch so erleben. Vor allem lernt man dabei, was ein anderer tansanischer Pfarrer einmal auf den Punkt gebracht hat: „Anders ist nicht falsch.“ Bei unserem interkulturellen Training nehmen wir Sie auf amüsante und abwechslungsreiche Art mit und üben, wie man sich auf andere Kulturen ganz neu einlässt, und entdecken dabei auch die eigene Kultur ganz neu. Pfr. Manfred Kurth, Beauftragter von Mission Eine Welt in Südbayern, wird diesen Abend gestalten. Er war selbst viele Jahre in Kenia als Pfarrer tätig und bringt so manche Erfahrung mit. Der Abend zum „Interkulturellen Lernen“ findet am Freitag, 16. November, um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus im Untergeschoss statt. Der Eintritt ist frei.