30 Jahre Partnerschaft

Ikwete gehört zu uns

Vor 30 Jahren - 1985 – gründeten unser Pfarrer Schmitz und Pfarrer Njulumi aus Ikwete unsere Partnerschaft. Anfangs tauschten wir nur Briefe aus und beteten in den Gottesdiensten füreinander. Bald kam aus Ikwete die Bitte nach Kleiderspenden, die wir bis heute zweimal jährlich erfüllen.

Festgottesdienst zum Partnerschaftsjubiläum

Neun kleine Dörfer gehören inzwischen zu unserem Partnerdorf, daher sind für den Pfarrer sehr weite Wege in seine Gemeindeteile zurückzulegen. Die Menschen in Ikwete sind Kleinbauern und leben ausschließlich vom Ertrag ihrer kleinen Felder, auf denen sie vor allem Mais, Tomaten und Chicha (eine spinatähnliche Pflanze) anbauen. Um die Feldfrüchte zu verkaufen, bringen sie sie zu Fuß oder, wenn vorhanden, mit dem Fahrrad auf den Markt ins 10 km entfernte Makambako. 1992 übernahm Pfarrer Fischer die Pfarrstelle in Oberhaching. Da er sieben Jahre lang mit seiner Familie in Tanzania gelebt und gearbeitet hatte, kam frischer Wind in unserer Partnerschaftsarbeit. Seine Frau Ruth bot Kiswahili-Unterricht an. Die Menschen in den Dörfern sprechen wenig Englisch, darum nahmen einige von uns Ruths Angebot gerne an. Wir bildeten einen Partnerschaftskreis, intensivierten den Briefaustausch und bei Besuchen von Stephan Fluhrer und Elvira Schymkowitz in Ikwete lernten wir unsere Partner auch persönlich kennen.

1999 übernahm Pfarrer Bernhardt die Pfarrstelle in unserer Kirche. Während seiner Amtszeit besuchten uns zum 25-jährigen Jubiläum Pfarrer Nsemwa und sein sehr tüchtiger Treasurer Jimson Ngesi.

Nun sind schon wieder 5 Jahre vergangen und wir feiern „Perlenhochzeit“. In Oberhaching wirken Pfarrer Karsten Schaller und Pfarrerin Irene Geiger-Schaller und in Ikwete Pfarrer Jilaoneka Mpolo, den wir anlässlich der 30-jährigen Partnerschaft zu uns eingeladen haben.

Karsten Schaller ist außerdem der für das Dekanat zuständige Partnerschaftspfarrer. Zusammen mit Ulrich Werwigk (Mitglied unseres Partnerschaftausschusses) und Gerhard Eber (Vertrauensmann des Kirchenvorstandes) besuchte er letztes Jahr unsere Partnergemeinde Ikwete und brachte viele Eindrücke und Impulse mit, die uns helfen, die Partnerschaft weiter zu beleben.

Partnerschaft findet auf Augenhöhe statt und heißt vor allem voneinander zu lernen. Beeindruckt haben uns das intensive Gemeindeleben und die überzeugende Frömmigkeit. Unsere Partner leben in sehr einfachen Verhältnissen, sind aber trotzdem immer dankbar und fröhlich.

Partnerschaft bedeutet für uns auch zu helfen, und deshalb konnten wir dank Ihrer Unterstützung in diesen drei Jahrzehnten viele sehr sinnvolle Projekte realisieren, um die wir gebeten wurden. So schicken wir 2 Container pro Jahr mit Kleidung, aber auch anderen sinnvollen Hilfen, wie z. B. mechanische Schreibmaschinen oder Fahrräder. Es gibt laufend Schulgeld für weiterführende Schulen und Unterstützung für Aidswaisen. Aber auch viele große Projekte konnten realisiert werden. Beispielhaft sind die Rekonstruktion der Wasserleitung, die Ausbildung von Ersthelferinnen und Kindergärtnerinnen und der Bau einer Erste-Hilfe-Station. Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen Spendern, aber auch bei allen fleißigen Helfern, ohne die keine lebendige Partnerschaft möglich wäre.

Für den Partnerschaftskreis Oberhaching: Karsten Schaller, Doris Blöbaum, Julian Emmert, Dr. Edeltraut Engel, Stephan Fluhrer, Regine Kassel, Elvira Schymkowitz, Brigitte Waldecker, Ulrich Werwigk

Ankündigung: Abgabe von Kleiderspenden für den nächsten Container für Ikwete:

Mo 21.09.2015 9.00 bis 19.00 Uhr
Di 22.09.3015 10.00 bis 14.00 Uhr